Kontreu.
logo


Qualität als Maßstab

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz der Kontreu!

Die Kontreu Steuerberatungsgesellschaft ist mit seinem Team regional verwurzelt und begleitet mittelständische Betriebe und Familienunternehmen von Heute auf ihrem Weg.

Die Geschäfte in Deutschland oder im Ausland erfordern kurze Entscheidungswege. Ganz gleich, ob Unternehmen regional, überregional oder länderübergreifend aktiv sind – bei jeder Entscheidung spielen Steuerfragen eine Rolle. Deshalb konzentriert sich die Kontreu Steuerberatungsgesellschaft darauf, einen Überblick über alle steuerlich relevanten Fragen im Unternehmen zu gewinnen und Lösungen zu entwickeln.

Hohe Qualitäts- und Prozessstandards sind dabei die Basis für effiziente Dienstleistungen, die die Kontreu Steuerberatung anbietet.

Die Zusammenarbeit mit unseren Mandanten ist meist über Jahre angelegt und erfordert ein hohes Maß an Vertrauen.

Aus diesem Grund sehen wir uns in erster Linie als Partner unserer Mandanten.



Themen 2014

Check der Umsatzsteuerdaten von Kunden und Lieferanten - Nachhaltigkeit managen - Strategisch planen - Eigenkapital - Liquidität - Unternehmenserwerb - Exportgarantien - Risiken minimieren - Unternehmenssteuerung - Wettbewerbsvorteile - Fremdkapitalinstrumente - Digitalisierung und Bilanzrechtmodernisierungsgesetz -

Als Spezialist für mittelständische Unternehmen möchten wir gemeinsam mit unserem Mandanten Konzepte erarbeiten, die die Gegenwart widerspiegeln und Perspektiven für die Zukunft aufzeigen.


M e n s c h
:  . . . ein merkwürdiges Wesen.
Er arbeitet immer härter für das Privileg, immer höhere Steuern zahlen zu dürfen.

George Mikes
ungarischer Schriftsteller



News Steuerberatung

  • 24.04.2014

    Kosten für den Freikauf von türkischer Wehrpflicht sind keine Werbungskosten

    Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass Aufwendungen für den Freikauf von der Wehrpflicht in der Türkei weder Werbungskosten noch außergewöhnliche Belastungen darstellen.
    weitere news hier ...

  • 23.04.2014

    Nachweis der Zwangsläufigkeit von krankheitsbedingten Aufwendungen für einen Treppenlift

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass die Zwangsläufigkeit von krankheitsbedingten Aufwendungen für einen Treppenlift nicht durch ein amtsärztliches Gutachten oder eine ärztliche Bescheinigung eines Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung nachzuweisen ist.
    weitere news hier ...

  • 22.04.2014

    Umsatzsteuer: Anforderungen an die Rechnungserstellung

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass zur Identifizierung einer abgerechneten Leistung in der Rechnung auf andere Geschäftsunterlagen verwiesen werden kann, ohne dass diese Unterlagen der Rechnung beigefügt sein müssen.
    weitere news hier ...

  • 63739 Aschaffenburg | Ohmbachsgasse 6 | Fon: 06021-3063-0 | Fax: 06021-3063-23